4. November 2010

Obwohl…

…das Wetter grad nicht so Schal-tauglich ist, habe ich gestern einen Schal fertig gestrickt!

Nach gefühlter Ewigkeit konnte ich ihn gestern endlich abketten

zauberballribbing

Gestrickt aus zwei Zauberbällen; Schatten und gebrannte Mandeln

nach dieser Anleitung…wobei man dafür ja eigentlich keine Anleitung braucht…so einfach wie es ist!

Da ich eher locker stricke, habe ich nur 68 M angeschlagen und fast bis zum bitteren Wollende gestrickt.

Nach 195cm länge hatte mein Göga mitleid mit mir und fand, ich soll den Schal doch beenden, denn drei mal um den Hals schlingen reiche ihm. Ich war ihm absolut nicht böse, denn ich habe echt die Nase voll von 1r/1li

Kommentare:

  1. Wow, der ist ja echt schnuckelig geworden!
    Finde ich klasse.
    Und lieb von Deinem Männe, das dreimal schlingen ausreicht ^^.

    Liebe Grüße
    Annette

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    einfach total klasse sieht der Schal aus. Super Farbzusammenstellung.

    Viele liebe Grüße von Nadelmasche

    AntwortenLöschen
  3. Wie oft hätte er denn schlingen wollen? *gg*
    Super schön ist er geworden!
    LG nima

    AntwortenLöschen
  4. Dein Göga-Schal ist wunderschön geworden!:-))) Diese Wolle ergibt einen super Effekt!

    Deine Geduldsarbeit hat sich total gelohnt!

    Liebi Grüess
    Jacky

    AntwortenLöschen
  5. Auch wenn es eine Menge war und Deine Ausdauer hier absolut gefragt war, hat sich die Arbeit gelohnt. Der Schal ist superschön geworden und mein Wunsch hat er echt nur noch verstärkt, ihn auch mal zu stricken.

    LG Asti

    AntwortenLöschen

Liebe mitbloggerinnen...ich musste leider die Kommentarfunktion wo auch anonyme Kommentare zulässt ändern, da ich in letzter Zeit viele anonyme spam Kommentare bekommen habe. Falls jemand nun nicht mehr kommentieren kann (was ich ja nicht möchte) kann mir gerne auf meine e-mail adresse unter meinem Profil schreiben.